Für 6 Personen
Zutaten Minzenudelteig

250 g Weizenmehl
250 g Hartweizenmehl
2 Eier
10 ml Olivenöl
100 g Minze, blanchiert und passiert
Restliche Zutaten
12 küchenfertige Jakobsmuscheln
Salz, Pfeffer, Olivenöl

3 rote Beeterüben
300 ml Wasser
100 g Butter
20 ml Rotwein
Salz, Pfeffer


Zubereitung Minzenudelteig
Die Eier mit den Öl, ein Schuss Essig und Minze mixen. Mit den vermischten Mehlsorten zu einem Teig kneten und zugedeckter eine halbe Stunde rasten lassen. Den Teig mehrere Male durch die Nudelmaschine walzen, bis ein dünner Teig entsteht. In gewünschte Formen ausstechen und auf ein mit Mehl bestaubtes Blech tiefgefrieren.

Zubereitung
Die geschälte rote Beete in kleine Stücke schneiden und mit den Wasser und Rotwein weichkochen. Alles fein zu einem Püree mixen und mit den Butter, Salz, Pfeffer verfeinern. Die Jakobsmuscheln mit Salz und Pfeffer würzen dann in etwas Olivenöl beidseitig anbraten. Holunderblütenschaum: 100 ml Wasser mit etwas Holundersirup und 50 ml Milch vermischen und aufschäumen.

Serviertipp
Die Minzenudelblätter 5 Minuten in Salzwasser kochen. Das Rote Beetepüree aufwärmen und schichtenweiß mit die Nudelblätter, gebratene Jackobsmuscheln auftürmen. Zum Schluss noch mit etwas Schaum überziehen und mit frischer Minze und Blüten garnieren.